Prof. Dr. Heike Egner

Lebenslauf

  • Gastprofessorin, Zentrum für interkulturelle Studien mit Lehrauftrag am Geographischen Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2019
  • Institutsvorständin des Instituts für Geographie und Regionalforschung, Universität Klagenfurt, 2011–2018
  • Universitätsprofessorin für „Geographie und Regionalforschung“, Universität Klagenfurt, 2010–2018
  • Fellowship am Institute of Advanced Studies, Durham University (UK), Research Year: Evidence. Projekt: „Observation, Causality, and Evidence in the Anthropocene“, 2015
  • Wissenschaftliche Leiterin des Universitätslehrgangs „Management of Protected Areas (MSc)“, Universität Klagenfurt, 2012–2016
  • Fellowship am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld, Forschungsgruppe „Communicating Disaster“, 2011
  • Leitung der interdisziplinären ZiF-Forschungsgruppe „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld, mit Jörg Bergmann und Volker Wulf, 2010–2011
  • Fellowship am Rachel Carson Center for Environment and Society, München. Projekt „Natur als kulturelle Herausforderung“, 2010
  • Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, 2009
  • Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie, Universität Innsbruck, 2008
  • Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“, Department für Geographie, Ludwig Maximilians-Universität München, 2008–2009
  • Habilitation in Geographie, Universität Mainz, 2007
  • Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie“, Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, 2007–2008
  • Hans Bobek-Preis der Österreichischen Geographischen Gesellschaft (ÖGG) für die Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet“, 2007
  • Vertretung der Professur „Angew. Geographie/Anthropogeographie“, Universität Kassel, 2006–2007
  • Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“, Institut für Humangeographie, Universität Frankfurt am Main, 2006
  • Preis für exzellente Lehre des Senats, Universität Mainz, 2003
  • Dissertationspreis, Universität Mainz, 2002
  • Promotion zum Dr. rer. nat. in Geographie mit „summa cum laude“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2001
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut, Universität Mainz, 1997–2005
  • Feste freie Mitarbeiterin ZDF, Medienforschung, 1994–1998
  • Betreuung/Organisation von Management-Seminaren, Heidelberg, 1989–1994
  • Freies Lektorat für verschiedene Fachbuchverlage
  • Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 1989–1995
  • Redaktionsassistentin, R.v.Decker & C.F. Müller VerlagsGmbH, Heidelberg, 1986–1989
  • Berufsausbildung Rechtsanwaltsgehilfin, 1983–1986
  • Abitur, Gymnasium Eberbach/N., 1983